Episode 51 Vergiss nicht, wer Du bist!

In schwierigen Zeiten vergessen wir manchmal, was und wer wir sind. Wir richten unseren Blick auf Defizite, Limits, Ängste und Sorgen. Unser Leben zerfällt in ein klein-klein von Pflichten und Zwängen. Mir selbst ging es über ein paar Wochen so. Aber ich habe mich erinnert, wer ICH BIN. Große, ewige Seele, mit einer Berufung und vielen Begabungen. Ich helfe Dir mit dieser Podcast Folge, dass auch Du Dich wieder an Dein Potenzial erinnerst.

Starke Worte des ICH BIN verbinden Dich wieder mit Deinem Sein und Deiner Seele

Ich bin gut, so wie ich bin.

Ich bin genug.

Ich darf und kann mich lieben, wie ich bin.

Ich bin unendlich wertvoll.

Ich bin einzigartig.

Ich bin heil und unversehrt.

Ich bin vollständig.

Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Ich bin reines Licht.

Ich bin Schönheit. Innerliche und äußerliche Schönheit.

Ich bin durchströmt von der Energie der ewigen Quelle.

Ich bin begabt und beschenkt mit allem, was ich brauche.

Ich bin Schöpferin/ Schöpfer meines Lebens.

Ich bin ewige und göttliche Seele.

Ich bin eins mit allem.

Episode 50 Hole Dir Dein Ur-Vertrauen zurück

Ur-Ver-Trauen ist das Vertrauen, dass das Leben es gut mit uns meint. Es ist das Vertrauen, das ein Kind dazu bringt, sich ohne Sorge oder irgendeinen Zweifel in die Arme der Eltern zu werfen, wenn sie sagen: „Spring“. Wann hast Du das letzte Mal bedingungsloses Vertrauen erleben dürfen? Bei anderen oder bei Dir selbst? Ist es nicht immer wieder von Neuem erstaunlich und ergreifend?
Wenn Urvertrauen fehlt, haben wir hingegen Lebens- und Überlebensängste. Der Mut kommt abhanden.

Ur-Vertrauen ist angeboren

In der Regel werden wir Menschen mit Ur-Vertrauen geboren. Es gibt jedoch bereits vorgeburtliche Ereignisse, die dieses Vertrauen schädigen können. Von den Eltern nicht gewollt zu sein oder einen Zwilling zu verlieren, Streit und Gewalt der Eltern während der Schwangerschaft sind solche Beispiele. Weitere Enttäuschungen und Verletzungen während unseres Lebens können das Ur-Vertrauen ebenso schädigen. Je früher im Leben uns das geschieht, je schwieriger ist es, im Vertrauen zu bleiben. Auch im Vertrauen, sich selbst gegenüber. Denn es ist zum Teil auch die Basis für unser Selbst-Vertrauen. Selbstvertrauen ist wie ein Baum, der im Ur-Vertrauen wurzelt. Er kann daraus erwachsen.
Das Ur-Vertrauen liegt vor allem in Deinem Basis Chakra, es ist unsere Basis für ein entspanntes Leben.
Wenn Urvertrauen fehlt
Wenn das Urvertrauen fehlt, plagen uns Ängste und Zweifel. Es geht förmlich um Überlebensthemen: Habe ich genug Geld? Werde ich genug geliebt? Bin ich sicher in meiner Arbeit? Trägt meine Beziehung?
Sätze wie:
„Ich kann mich nur auf mich selbst verlassen.“
„Am Ende stirbt man immer allein.“
„Ich bin nicht gut genug.“
„Ich habe es nicht verdient, ….“
deuten auf verletztes Ur-Vertrauen hin.

Vertrauenserfahrungen als Nahrung für schlechte Zeiten

Ich habe häufig die Erfahrung gemacht, dass wir vor herausfordernden Zeiten Zusicherungen bekommen, damit uns das Vertrauen währenddessen leichter fällt. Ich nenne das Referenzerfahrung. Du erlebst, dass sich Prophezeites erfüllt, dass es leicht geht, dass Dich das Leben beschenkt. Dies ist dann die Nahrung für Zeiten, wo es vielleicht mal wieder herausfordernder und schwieriger wird und Du Gefahr läufst, das Vertrauen zu verlieren.

Urvertrauen und Intuition
Wenn stattdessen Urvertrauen vorhanden ist, fällt uns auch das Handeln und Entscheiden leichter. Ängste lähmen uns nicht. Wir „trauen“ uns, Schritte zu gehen ohne Garantien, dass es gut ausgeht. Dies gelingt vor allem dann, wenn wir eine ausgeprägte Intuition haben. Ein Handeln im Vertrauen ist leichter, wenn Du Deiner Intuition vertraust. Das Ur-Vertrauen zu heilen bedeuten also auch, Dich mit Deiner Intuition zu verbinden.
Am Ende sind wir wieder in dem kindlichen Zustand, den wir einst verloren haben. Ganz im Flow und Gelassenheit, voller Freude folgen wir dem Fluss des Lebens und rechnen unerschütterlich damit, dass hinter jeder Flussbiegung die nächste schöne Überraschung auf uns wartet.

Vertreibung aus dem Paradies

Der Verlust des Ur-Vertrauens kann man metaphorisch gesehen auch als die Vertreibung aus dem Paradies verstehen. Wir sind gefallen aus der Einheit mit uns selbst, unserer Seele und dem Leben.
Damit Du Dich wieder mit Deinem Ur-Vertrauen verbinden kannst, stelle ich Dir heute zum zweiten Mal in meinem Podcast Worte der Selbstermächtigung zur Verfügung. Du kannst diesen Text laut oder in Gedanken mitsprechen und ihn immer wieder verwenden, um Dich zurück in Dein Ur-Vertrauen zu bringen. Viel Freude dabei!

Selbstermächtigung

Mit diesen Worten hole ich mir mein Ur-Vertrauen zurück. Tief in meiner Seele ist das Wissen, dass das Leben einen Sinn hat und dass Gutes auf mich wartet, verwurzelt. Ich verbinde mich wieder mit diesem Wissen. Ich verbinde mich wieder in aller Tiefe mit meinem Seelenplan und dem Ur-Vertrauen meiner höchsten Seele.

Ich hole mir alle Energie meines verlorenen Ur-Vertrauens zurück. In Liebe gereinigt strömt es wieder in mich ein, egal in welcher Situation, durch welche Person oder Wesenheit, in welcher Inkarnation oder Parallelität ich es verloren habe. Es steht mir nun wieder zur Verfügung.

Alle Verletzungen meines Vertrauens lasse ich jetzt los. Ich lade Heilung ein. Allen Menschen und Wesen, die mein Ur-Vertrauen verletzt oder zerstört haben, vergebe ich hiermit, denn ich wähle die Freiheit. Ich bin nun frei von verletzenden Verbindungen. Und ich vergebe auch mir selbst, wo ich mir durch Selbstvorwürfe das Leben schwer oder zur Hölle gemacht habe.
Ich befreie mich von allen meinen Ängsten, die aus den Verletzungen meines Ur-Vertrauens entstanden sind. Ich danke ihnen, sie haben mich vor erneuten Verletzungen gewarnt und geschützt. Aber nun dürfen alle Ängste gehen, die mir nicht mehr zum höchsten Wohle körperlich, geistig oder seelisch dienen.

Ich verbinde mich mit der Energie des universellen Urvertrauens, mit der Energie der ersten Schöpfung und mit der Energie des bedingungslosen Ja zum Leben. Sie werden mein Fundament. Ich sage Ja zur Heilung all meiner Verletzungen.
Ich hole mir alle Energie meines Wurzel-Chakras zu mir zurück. In Liebe gereinigt und gesegnet. Es ist meine Lebenskraft und sie steht mir zu.

Ich verbinde mein Wurzel-Chakra mit meiner Intuition und mit meinem Herzen. Für sichere und leichte Entscheidungen.
Ich entscheide mich für Leben. Das pure Überleben hat nun ein Ende. Ein erfülltes, leichtes, gesundes und glückliches Leben sind mein Seelenanrecht.

Ich verbinde mich mit meinem Selbst-Vertrauen. Ich bin begabt und alles was ich für ein glückliches und erfülltes Leben brauche, liegt in mir. Ich öffne nun die Verbindung zu meinen Talenten und Begabungen. Von nun an entscheide ich, meine Stärken als etwas Besonderes anzuerkennen und ihnen zu vertrauen, so wie ich mir und meiner Stärke in Zukunft wieder vertraue.

Ich bin sicher in mir.
Ich bin sicher in meinem Leben.
Ich bin sicher auf dieser Erde.
Darauf vertraue ich.
Denn ICH bin.

Episode 49 Voller Licht – flute Dich mit Gutem

Eigentlich wollte ich zuerst eine Podcast Folge zum Thema Akzeptanz und Integration der eigenen Schatten aufnehmen, aber das Gegenteil ist entstanden. Eine Folge zum Thema Licht. Wir fokussieren so oft auf das, was uns nicht gelingt, wo wir noch nicht geheilt sind oder uns ständig weiter optimieren wollen. Ich finde, das braucht mal Pause. Ist es nicht gerade schon alles anstrengend genug?

Licht ist zunächst einmal eine elektromagnetische Schwingung im sichtbaren Bereich. Wir nehmen es mit unseren Augen auf und es ermöglicht uns, uns sicher durch die Welt zu bewegen, zu erkennen, uns zu orientieren. Der Hell-Dunkel-Wechsel reguliert viele unserer hormonellen Zyklen und es ist Voraussetzung für die Photosynthese – dem Wachstum der Pflanzen, die das Leben auf unserem Planeten erst möglich macht.

Es hat aber auch eine Bedeutung weit über das physikalisch-biologische hinaus. Man könnte es fast „bedeutungsschwanger“ nennen. Und es gibt unzählige Sprichworte und Redewendungen:

  • „Im Rampenlicht stehen.“ Im Licht zu stehen bedeutet, Beachtung zu finden und gesehen zu werden.
  • „Der ist nicht ganz helle“. „Der ist unterbelichtet.“ Offensichtlich beschreiben wir mit dem Wort Licht auch, ob jemand intelligent ist. Also welche kognitiven Fähigkeiten ein Mensch hat.
  • „Es gibt Licht am Ende des Tunnels.“ Hier steht Licht für Hoffnung.

Licht kann auch Trostspender sein. Hattest Du als Kind auch Angst im Dunkeln? Meine Tür musste immer einen Spalt auf stehen und dunkle Keller mag ich bis heute nicht wirklich gern. Das Licht vertreibt die Angst. Denn bereits eine Kerze vertreibt die Dunkelheit.

Schon die Bibel beginnt mit den Worten „Es werde Licht“, als Gott am ersten Tag das Licht erschuf. Es ist so zusagen unsere Lebens-Basis. Damit nähern wir uns auch dem eigentlichen Thema, die Bedeutung von Licht im spirituellen Sinne: da steht es für die Erleuchtung, für das Göttliche, die Erkenntnis, göttliche Macht.

Licht ist die Nahrung für die Seele. Ja noch viel mehr – man könnte sogar sagen, dass die Seele das Licht Deiner Inkarnation ist. Sie kennt den Weg, gibt Dir Antwort auf das Warum Deines Lebens und verbindet Dich mit dem göttlichen/ dem Feld des All-Eins. Die Seele ist in diesem Fall das was uns Orientierung und Erkenntnis schenkt.

Neben unseren physischen Augen haben wir mit dem sechsten Chakra ebenso ein spirituelles Auge. Hiermit siehst Du das „göttliche“ Licht und erkennst Du Dich selbst. Du erkennst, dass Du ewige Seele bist, die sich eine körperliche Erfahrung ausgesucht hat, um zu reifen und zu erleben.

Was sind die Eigenschaften des spirituellen Lichtes:

  • Licht möchte Expandieren, es ist in ständiger Ausbreitung begriffen. Erhöht seinen Wirkradius.
  • Es hilft, die Dualität zu überwinden. Wenn mit dem Frequenzanstieg der Erde alles durchlichtet ist, haben die Schatten keine Chance mehr.
  • Es ist der Aufenthaltsort der Engel und anderer Lichtwesen. Im Licht begegnen uns wohlwollende spirituelle Wesen.
  • Es ist heilsam. Es hilft Blockaden zu lösen. Traumata und alte Wunden zu heilen.
  • Du kannst Dich bewusst mit verschiedenen Arten von Licht fluten, um Dich zu regenerieren und bei Der Selbstheilung zu unterstützen.

    Violettes Licht der Transformation
    Licht Gottes
    Grünes Licht zur Heilung
    Das erste Licht der Schöpfung

  • Du kannst Wesen der Dunkelheit vertreiben, denn Licht ist mächtiger als Schatten, da es höher schwingt.
  • Du hast die Wahl, Dich für ein Leben im Licht oder in der Dunkelheit zu entscheiden. In jeder Inkarnation neu.

Hat Licht auch Schattenseiten?

Im Licht siehst man seine Schatten deutlicher. So wirst Du selbst permanent darauf aufmerksam gemacht, wo Du noch dunkle, unerlöste Seiten hast. Je lichtvoller Du wirst, je mehr unerledigte Aufgaben entdeckst Du.

Manchmal können wir mit unserer Helligkeit andere Menschen vertreiben, denn in unserem Licht sehen auch sie ihre Schatten deutlicher. Nicht alle Menschen stellen sich dem gerne. Sie können sich auch von uns geblendet fühlen. So habe ich angefangen Menschen in mein Leben zu ziehen, die gerne mit mir lichtvoll und in meinem Licht sind und mir dies nicht missgönnen.

Dein eigenes Licht

Was ist eigentlich Deine eigene größte lichtvolle Begabung? Was würdest Du oben in einen Leuchtturm stellen und strahlen lassen? Wir alle haben besondere Begabungen, mit denen wir andere Menschen beschenken können.

Zum Abschluss der Podcast-Episode nehme ich Dich mit in eine Meditation, in der Du Dich mit dem Ur-Licht der ersten Schöpfung verbinden kannst. Du flutest Dich, Deine Aura und nach und nach dein Zuhause, Deinen Wohnort, Deine Stadt, das Land in dem Du lebst und schließlich die ganze Erde mit diesem Licht. So beschenkst Du Dich selbst und jedes Wesen auf diesem Planeten.

Episode 48 Heile Dein Herz

Der Sitz unseres Fühlens, der Selbstliebe und der Liebe zu anderen – unser Herz – ist oft vielen Belastungen ausgesetzt. Zerbrochene Beziehungen, verletzte Gefühle, übertriebener Selbstschutz können unser energetisches Herz schwächen. In dieser Podcast Folge leite ich Dich durch eine Herzmeditation, mit deren Hilfe Du diese Verletzungen heilen kannst.

  1. Mit Hilfe der Meditation heilst Du die Verbindung zu Dir selbst, Deine Selbstliebe, die Verbindung Deiner Chakren und die Verbindung von Körper, Geist und Seele.
  2. Wir klären Deine Beziehung zu anderen Menschen, schicken Frieden und Harmonie in die Verbindung, die Dein Herz zu anderen Herzen hat.
  3. Durch die Meditation wird die Heilkompetenz Deines eigenen Herzens gestärkt. Wir vergrößern Deine Herzfeldenergie, so dass Du mehr Energie für Deine Selbstheilung über Dein Herz empfangen kannst
  4. Du hast ein verletztes Herz? Es wurde Dir gebrochen? Du schützt es mit einer Mauer oder es ist schon aus Stein, damit Du nicht mehr so viel fühlen musst? – Die Heilmeditation setzt Impulse, damit sich deine Wunden schließen und Du Dich traust, Deine Gefühle wieder wahrzunehmen und zu zeigen.
  5. Du hast Dein Herz verschenkt oder es ist noch in der Vergangenheit bei Deiner einen großen verflossenen Liebe? Ist ein Teil Deines Herzens mit einem Dir wichtigen verstorbenen Menschen „mitgegangen“. Wir holen Deine Herzenergie zu Dir zurück, damit Du in Dein volles vitales Potenzial zurückfindest.

 

Summary: Der Sitz unseres Fühlens, der Selbstliebe und der Liebe zu anderen – unser Herz – ist oft vielen Belastungen ausgesetzt. Zerbrochene Beziehungen, verletzte Gefühle, übertriebener Selbstschutz können unser energetisches Herz schwächen. In dieser Podcast Folge leite ich Dich durch eine Herzmeditation, mit deren Hilfe Du diese Verletzungen heilen kannst.

Episode 47 Verstehe Dein Herz

In dieser Podcast Folge geht es um Dein energetisches Herz. Das Herz als Organ ist zentral für unsere Gesundheit und sein Schlagen macht den Unterschied zwischen Leben oder Tod. So ist es auch auf energetischer Ebene essentiell für unser Wohlbefinden und unsere seelische Gesundheit. Zum einen ist es der Sitz unseres zentralen Chakras und verbindet die unteren drei Chakren mit den oberen. Ab diesem Chakra sind wir zu bedingungslosen Gefühlen fähig.

1. Verbindung

Eine der wichtigsten Eigenschaften ist, dass das Herz ein großer Verbinder ist.

  1. Es verbindet zwei Menschen miteinander. Die bedingungslose Liebe ist wie ein rosafarbenes Band zwischen den Herzen zweier Menschen. Auch über den Tod hinaus bleibt diese Verbindung bestehen und selbst Seelen behalten ihre Herzenergie. Auch das reine Vertrauen zu einem Menschen liegt im Herzen begründet.
  2. Das Herz verbindet zudem auch Kopf- und Bauchhirn miteinander. Kennst Du das Problem, dass sich Dein Verstand und Dein Bauchgefühl widersprechen? Das Herz ist der Mittler zwischen beiden und hilft Dir, eine Entscheidung zu treffen, die wirklich Deinem höchsten Wohl entspricht.
  3. Körper, Geist und Seele können ebenfalls über das Herz zu einer Einheit werden. Nicht immer dient das was für den Körper gut ist der Seele oder dem Geist. Das was dem Geist dient, muss nicht dem Körper dienen. Langes Meditieren kann z.B. Deine körperliche Vitalität beeinträchtigen, wenn Du Dich zu wenig bewegst. Deinen Geist mit Büchern und Diskussionsgesprächen zu nähren kann auf Kosten von Seele und Körper gehen. Wenn Du über Dein Herz mehr und mehr alle drei Instanzen verbindest, dann lebst Du im Einklang mit Dir selbst und wirst immer mehr eins.

2. Transformation

Das Herz hat eine sehr hohe Transformationsenergie. Blockaden in Deinen unteren Chakren können gelöst werden, wenn Du sie durch Dein Herz leitest. Abgespaltene und unterdrückte Themen werden gelöst und integriert, wenn Du sie in Dein Herz legst.

3. Herzfeldenergie

Die Transformationskraft steigt noch, wenn man die Energie des Herzfeldes nutzt. Das Herz produziert ein Energiefeld, dass man mit anderen Herzfeldern addieren kann. Du kannst Dich mit dem Herzfeld anderer Menschen und von Lichtwesen verbinden. Stelle Dich in das Herzfeld Gottes, der Erzengel, von Mutter Maria oder aufgestiegenen Meistern

4. Herz-Verletzungen

    1. Das gebrochene Herz: Ja, ein Herz kann energetisch gesehen „brechen“. Nicht nur in zwei Teile sondern in viele Einzelteile. Damit wird ein Mensch emotional sehr verwundbar. Er hat Angst, zweifelt, fühlt sich ungeschützt. Trennungen, Verluste, absichtliche Verwundungen könne dies auslösen. Auch ein vernarbtes Herz produziert ein geschwächtes Energiefeld.
    2. Verschenkte oder ausgetauschte Herzteile: Menschen, die sich lieben tauschen oft Teile ihres Herzens aus oder Menschen, die einseitig lieben, verschenken ein Stück ihres Herzens. Das was in Romanen nur sprichwörtlich gemeint ist, findet energetisch tatsächlich statt. Selbst wenn es aus Liebe geschieht, das Herzstück fehlt uns. Wie man zu 100% lieben, wenn man nicht mehr 100% des Herzens hat. Wenn Beziehungen scheitern, ist der Rücktausch der Herzteile häufig eine wichtige Voraussetzung, dass man von dem anderen „loskommt“.
    3. Herzmauer: Zum Schutz vor Verletzung bauen wir häufig eine Mauer um unser Herz. Dies hat jedoch den Nachteil, dass wir nicht mehr richtig fühlen können und uns andere nicht mehr richtig fühlen. Unsere Resonanz wird reduziert. Es ist schwierig, den passenden Partner anzuziehen, wenn man einen Wall um das Herz hat.

Die nächste Podcast Folge beschäftigt sich weiter mit diesem Thema und ich leite Dich durch eine Meditation an, mit der Du Dein Herz wieder heilen und energetisch stärken kannst.

Episode 46 Elf Tipps für mehr Selbstliebe

Neulich schaute mir mein neuer Partner tief in die Augen und sagte zu mir: „Ich liebe Dich ab jetzt nur noch so sehr, wie Du Dich selbst liebst.“ Wow. Was ein Satz. Ich bin in Tränen ausgebrochen. Warum? Weil ich gespürt habe, dass ich damit eine große Portion seiner Liebe verlieren würde. Mit anderen Worten: Ich habe gespürt, dass er mich mehr liebt als ich mich selbst. Besser hätte er mich nicht darauf aufmerksam machen können, dass meine Selbstliebe gerade nicht im Optimum ist. Dies ist der Grund, warum ich mich in meinem Leben wieder mal mit meiner Selbstliebe auseinandergesetzt habe und ich auch in meinem Podcast darüber spreche.

Die natürliche Selbstliebe aus dem Babyalter in das Erwachsensein hinüber zu retten scheint ziemlich kompliziert zu sein. Erziehung, negative Leistungsbewertungen in der Schule, Hänseleien anderer Kinder geben uns permanent das Feedback, das wir nicht richtig sind, so wie wir sind. Gewalterfahrungen und sexueller Missbrauch hebeln das Selbstbewusstsein mit einem Schlag aus.

Das alles führt dazu, dass wir uns häufig für andere verbiegen. Uns anpassen, weil wir Angst haben, Liebe zu verlieren. Wie kannst Du das wieder ändern? Wie holst Du Dir Deine Selbstliebe zurück? Dazu habe ich Dir elf praktische und leicht anwendbare Übungen zusammen gestellt:

  1. Visualisierungsübung: Stelle Dir vor, dass Du Dich bedingungslos liebst. Wie kleidest Du Dich dann? Wie ist Deine Körperhaltung? Wie ist Deine Ausstrahlung?
  2. Lasse Deine Selbstliebe in Deine Entscheidungen einfließen: Überprüfe in jeder Entscheidung: Wenn ich mich zu 100% liebe, wie entscheide ich mich dann? Habe ich jetzt die Kraft einem Freund/ einer Freundin zu helfen oder muss ich gerade selbst meine Akkus aufladen?
  3. Spiegelübung: Schaue Dir im Spiegel tief in Deine Augen und sage laut zu Dir selbst: „Ich liebe mich selbst bedingungslos.“
    Durch den Blick in Deine Augen schaust Du Dir selbst in Deine Seele. Dort ist göttliche Liebe gespeichert und die Selbstliebe gelingt Dir leichter.
  4. Mach Dir eine Erinnerung ins Handy: „Hast Du Dich heute schon geliebt?“ Und dann nutze Dein „Ich liebe mich selbst bedingungslos-Mantra“.
  5. Stoppe negative Bewertungen sofort. Füttere diesen Wolf nicht mehr. Beobachte einmal Deine inneren Dialoge. Oft reden wir mit uns selbst negativer als mit jedem anderen Menschen auf der Welt. Wenn Du eine niedrige Schwingung aussendest, dann wirst Du tendenziell auch negative Erlebnisse haben. Wenn ich in negativen Gedankenkreisen bin, stoppe ich diese mit dem Mantra: „Ich flute mich mit göttlichem Licht. Ich flute mich mit göttlicher bedingungsloser Liebe“.
  6. Nutze die Energie der Dankbarkeit, um Deine Energie zu verändern. Es gibt immer Dinge, für die Du dankbar sein kannst. Sage Dir mindestens fünf Dinge auf. Du kannst diese Übung auch in Deine tägliche Meditation einbauen: „Für welche 5 Dinge an mir bin ich dankbar/ welche 5 Dinge liebe ich an mir?“
  7. Das Positive glauben, dass andere Dir sagen. Lehne Komplimente nicht ab, sondern nimm die positive Energie in Dir auf, lasse sie in Dein Herz strömen und bedanke Dich für das Kompliment.
  8. Nutze die gute Schwingung von Musik, die Dich in eine richtig gute Stimmung bringt, bei der Du Dich gut, sexy, interessant fühlst. Widme ein Musikstück Deiner Selbstliebe-Übung. Höre das Lied und fühle dabei Deine Liebe.
  9. Achte auf Deinen inneren Dialog, wenn Du einen Fehler gemacht hast. Denn bei einem vermeintlichen Fehler beurteilen wir uns meist negativ. Fehler bedeuten nur, dass Du etwas Neues ausprobiert hast, es noch nicht optimal gelaufen ist und Du Dinge noch verbessern kannst.
  10. Mach etwas Neues. Wenn Du Dich zu 100% liebst, was machst Du dann anders? Was probierst Du aus? Was gönnst Du Dir? Und liebe Dich dann für Deinen Mut, für Deine Neugierde, Deine Experimentierfreude.
  11. Nutze Alltagssituationen, um sie mit Selbstliebe aufzuladen. Ziehe Deine Lieblingskleidung an und spüre dabei, dass Du es aus Liebe tust. Pflege Deinen Körper, weil Du Dich liebst. Wenn Du Routinen in diesem Bewusstsein durchführst, dann veränderst Du nach und nach Deine Energie in Richtung Selbstliebe.

Episode 45 Die Macht der kollektiven Felder – Was sie auslösen und wie Du Dich von ihnen trennst

Wenn sich ähnliche Energien vieler Menschen bündeln, entsteht ein kollektives Energiefeld. Diese Felder sind so stark, dass man sich als sensibler Mensch kaum ihrer Wirkung entziehen kann. Gerade in der Corona Zeit entstehen viele solcher negativer Felder, weil viele Menschen die gleichen Ängste teilen. Momentan gibt es viele Felder von Lähmung und Ohnmacht. Niemand weiß, wie es weiter geht, Vorhaben und Projekte werden immer weiter nach hinten geschoben. Es gibt Felder der Existenzangst, der Angst vor Kontrolle und Manipulation etc.

Es gibt jedoch auch positive kollektive Felder. Das Feld frisch verliebter Pärchen, der bedingungslosen Liebe von Müttern zu Kindern, das Feld der englischen Sprache. Mit solchen stärkenden Energien kannst Du Dich bewusst verbinden.

Wenn Dich ein negatives Feld überlagert, kann es zu plötzlichen Stimmungsschwankungen kommen. Du kannst einen unangenehmen Druck von außen empfinden und es fällt Dir schwer, aus der negativen Stimmung wieder auszusteigen.

Je besser Du in Deiner Mitte bleibst und ein stabiles Energiefeld hast, je weniger können Dich kollektive Felder beeinflussen.

Wie Dir das gelingt, erfährst Du z.B. in der Podcast Folgen

18: Erdung

19: Gut geschützt durch den Tag

13: Müde und ausgelaugt? Wie Du die Ursachen bekämpfst und wieder in Deine Kraft kommst 

In dieser Folge biete ich Dir eine transformative Energie an, in der ich Dich von den Einflüssen negativer kollektiver Felder abtrenne und diese direkt auflöse. Du kannst die Energie immer nutzen, wenn Du das Gefühl hast, nicht in Deiner Kraft zu sein.

Bitte teile diese Podcast Folge, denn je mehr Menschen diese Folge hören, je mehr negative kollektive Energien werden aufgelöst.

Episode 44 Higher Love macht Osterpause

Ihr Lieben,

ich habe lange gebraucht um mir einzugestehen, dass ich eine kurze Podcast-Pause brauche.

Es gibt gerade so viel, dass ich verarbeiten muss, intensive Heilprozesse und drastische Lebensveränderungen, dass ich dafür Zeit und Stille brauche. Gerade wollen keine Worte nach außen. Die Aufmerksamkeit möchte im Innen bleiben.

Es war schwer,  mir das einzugestehen, denn der Podcast ist mein Baby und ich liebe, was ich da tue. Aber manchmal ist etwas anderes dran.

Ich werde bestimmt einiges darüber erzählen und meine Erkenntnisse mit Dir teilen, wenn wir uns am 12.04. wieder hören.

Bis dahin sei behütet.

Alles Liebe Britta

Episode 43 Befreie Dein inneres Kind

Innere Kindarbeit ist in vieler Munde. Und Du hast den Begriff bestimmt auch schon einmal gehört.

In jeder Phase Deiner Kindheit, in der Du etwas Trauriges, Traumatisches oder Erschütterndes erlebt hast, bleibt wie eine Energie zurück. Angenommen, Deine Eltern haben sich getrennt, als Du klein warst, dann bleibt mit großer Wahrscheinlichkeit eine Energie von Einsamkeit, Schock, Verlust und Unverständnis in Dir hängen. Diese zeigt sich in Form eines inneren Kindes, dass diesen Verlust nie wirklich überwunden hat.

Wenn Du als Erwachsener wieder eine Verlustsituation erlebst, wird dieses innere Kind zusammen mit Dir reagieren und Du wirst Dich vielleicht über die Heftigkeit Deiner Reaktion wundern. Nicht nur Du als Erwachsener springst an, sondern auch der nicht geheilte Anteil in Dir.

Ebenso sind Deine freien, gesunden, inneren Kinder eine wichtige Ressource. Wenn Du viel Trost, Nähe, Schutz und Liebe als Kind erfahren hast, dann wirst Du belastende Situationen viel leichter verarbeiten können. Du kannst Dir selbst Trost und Sicherheit schenken.

Wenn wir ungeheilte innere Kindanteile haben, so können wir uns nun als Erwachsene selbst das geben, was uns früher gefehlt hat. Das Ziel ist, für uns selbst zu Mutter und Vater zu werden. Wenn Du noch keine Erfahrung damit hast, hört ich das vielleicht erst einmal befremdlich an. Wie soll ich mir selbst geben, was mir nicht gegeben wurde? Aber es gelingt.

Setze Dir Dein kleines Mädchen/ Deinen kleinen Jungen auf den Schoß und sage ihr/ ihm, dass Du es nie verlassen wirst. Dass Du immer da bist. Vielleicht hat Dein Kind auch ein Wunsch an Dich.

Kinder wollen in der Regel spielen und toben. Vielleicht inspiriert es Dich, alte Ressourcen kindlicher Leichtigkeit wieder zu aktivieren, nicht alles so ernst zu nehmen und Dich spielerisch mit etwas zu beschäftigen.

Die Energie Deiner Kindheitsthemen liegt primär in Deinem 2. Chakra. Dem Ort, an dem auch Deine Emotionen sitzen. Zum Abschluss des Podcast Folge machen wir eine Reise in diesen Ort und errichten in Gedanken einen schönen und heilsamen Platz für Deine inneren Kinder. Diese Meditation wird Dich regenerieren, mit neuer Lebensenergie und Freude füllen.

Episode 42 Chakra Aktivierung – Hol Dir den Energie Kick

Die Chakren sind die Energiezentren des Körpers. Es gibt sieben Hauptchakren in unserem Körper. Jedes steht für ein anderes Thema. Ist eines der Chakren blockiert, wird die Energie nicht optimal im Körper verteilt und es fehlt an Lebensenergie, Kraft und es kann zu Krankheiten kommen.

Diese Podcast Episode ist eine Mischung aus

  1. a) Informationen zu den Bedeutungen der Chakren sowie
  2. b) deren Reinigung und das Entfernen von Blockaden.

Das Ergebnis ist ein vitalisiertes und erfrischtes Energiesystem. Du fühlst Dich wieder freier und fließender. Probiere die Wirkung aus.

Britta Trachsel
Diplom Psychologin und Seelen-Berufungscoach

neubeginn@britta-trachsel.de
+49 61 32 / 9 74 91 46