Episode 72 Geduld – warum sie sich auf Deinem spirituellen Weg lohnt

Uns Menschen der westlichen Welt geht es meist nicht schnell genug. Und uns spirituellen Menschen schon gar nicht. Wir hassen warten und wollen möglichst wenig Zeit zwischen Zielsetzung und Zielerreichung haben. Wir träumen und wollen diese Träume so schnell wie möglich realisiert wissen. Wir wollen JETZT geheilt sein.

Wenn dies nicht geschieht, werden wir unzufrieden, verlieren den Glauben und manchmal sogar die Hoffnung.

Dieses Leben im ständigen „Es geht mir nicht schnell genug“ ist ein Leben in dauerhaftem Mangel. Dabei übersehen wir die Schönheit unserer Wege. Die Schönheit der Wandlung, die wir erleben. Die Weisheit, die wir durch Beschreiten unseres Weges, mit allem was dazu gehört, erlangen. Welcher Mensch, erlangt mehr Weisheit? Der, der seine gute Fee um etwas bittet und sie gibt ihm alles sofort oder der, der sich aufmacht, seinen Weg geht, Menschen trifft, Chancen hat, Rückschläge erlebt und schließlich voller Freude und Dankbarkeit sein Ziel erreicht?

Genieße, dass was jetzt schon gut ist. Genieße, was Du schon erreicht hast und genieße es, den Weg zu gehen. So lässt Du den permanenten Widerstand los.

Hier geht es zum Podcast.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse mir Deinen Kommentar. Ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Britta Trachsel
Diplom Psychologin und Seelen-Berufungscoach

neubeginn@britta-trachsel.de
+49 61 32 / 9 74 91 46